Aktuelles

Nachbarschaft in Europa Schreibwettbewerb für Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und Polen

Nachbarschaft in Europa
Schreibwettbewerb für Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und Polen

Bewerbungsfrist 15. Oktober 2021

In Zusammenarbeit mit dem Haus für Poesie, den Goethe-Instituten in Frankreich und Polen und wearedoingit e.V. schreibt die Stiftung Genshagen einen Schreibwettbewerb in deutscher Sprache für Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und Polen zum Thema „Nachbarschaft in Europa“ aus.

Der Schreibwettbewerb ist Teil des Schwerpunkthemas der Stiftung Genshagen für die Jahre 2020-2021 „Zusammenhalt gestalten – Nachbarschaft in Europa“.

 

Teilnahmebedingungen

Wer kann teilnehmen?

Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahren aus Deutschland, Frankreich und Polen, die Deutsch lernen, können an dem Wettbewerb teilnehmen. Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler aber auch Auszubildende oder Studierende können teilnehmen.

In Frankreich und Polen können Jugendliche teilnehmen, die Deutsch als erste (oder zweite) Fremdsprache lernen.

In Deutschland richtet sich der Wettbewerb an Jugendliche, die zuhause kein Deutsch sprechen, erst seit ein paar Jahren in Deutschland leben (vorwiegend aus Flucht- oder Migrationsgründen) und hier die deutsche Sprache erlernen.

 

Wie kann man teilnehmen?

Wer an dem Schreibwettbewerb teilnehmen möchte, muss eine Kurzgeschichte auf Deutsch zum Thema „Nachbarschaft in Europa“ verfassen, die mind. 1.000 und max. 6.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) umfasst.

Auf einem separaten Deckblatt sollen Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Schule und Klasse bzw. Bildungseinrichtung, Telefonnummer und E-Mailadresse der Teilnehmerin/des Teilnehmers zu finden sein. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland weisen bitte auch auf dem Deckblatt darauf hin, seit wann sie in Deutschland leben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stimmen durch die Einreichung ihrer Texte zu, dass diese eventuell von den Organisatoren veröffentlicht werden und erklären, dass ihre Einsendungen ohne fremde Hilfe verfasst wurden, wobei das Thema des Wettbewerbs oder auch die Idee für den jeweiligen Text zuvor mit Lehrerinnen und Lehrern, Freunden oder Eltern besprochen werden dürfen.

 

Einsendeschluss

Teilnehmende müssen ihre Kurzgeschichte bis Freitag, 15. Oktober 2021, 23:59 Uhr per E-Mail an kaufman(at)stiftung-genshagen.de schicken. Der Text kann als Word oder PDF-Dokument eingereicht werden.

 

Preis und Jury

Eine deutsch-französisch-polnische Jury wird die jeweils beste Kurzgeschichte aus jedem Land auswählen. Diese drei ausgewählten Geschichten erscheinen 2022 in der Abschlusspublikation des Themenschwerpunkts „Zusammenhalt gestalten – Nachbarschaft in Europa“.

Darüber hinaus werden zwei weitere Kurzgeschichten aus jedem Land ausgewählt. Als Anerkennung für ihre Arbeit werden die insgesamt neun prämierten Jungautorinnen und -autoren zu einer Spoken-Word-Schreibwerkstatt eingeladen.

Für die Entscheidung der Jury werden vor allem die literarische Umsetzung des Themas, der Aufbau der Geschichte, die Beschreibung der Figuren und der Handlungsorte, der Ausdruck usw. relevant sein, während Rechtschreibung und Grammatik die Juryentscheidung nur zusätzlich positiv beeinflussen können.

Hier finden Sie mehr Information zum Thema „Nachbarschaft in Europa“.

Hier finden Sie das Plakat des Schreibwettbewerbs.

Partner: Haus für Poesie; wearedoingit e.V.; Goethe-Institute in Frankreich und Polen

Förderer: Fondation Hippocrène

 

Kontakt: Noémie Kaufman

 

 

Auffrischungskurs A2/B1 - 9. August 2021 - 12. August 2021 - LA MAISON ALLEMANDE

Liebe Freunde, Liebe Freundinnen,

Wir möchten Sie an den ersten Deutschkurs erinnern, den wir in diesem Sommer durchführen:

ERFRISCHEN SIE SICH!
Auffrischungskurs A2/B1
9. August 2021 - 12. August 2021

Anmeldungen können vorgenommen werden bei
Nicole Hammer - nicolehammer_pr@gmx.de

Wir hoffen, Sie bald zu sehen.

LA MAISON ALLEMANDE

Deutsch-Französische Gesellschaft - Gesetz 1901
1, rue du Docteur Jean-Fiolle - 13006 MARSEILLE
www.lamaisonallemande-marseille.com

 

 

 

 

 

Aachener Kunstroute 2021 – Junge Künstler*innen gesucht!

 

Im Rahmen der Aachener Kunstroute 2021, die im September stattfinden wird, suchen wir junge Künstler*innen, die ihre Werke im Institut ausstellen würden.
Auf unserer Website finden Sie mehr Informationen darüber.

 

 

 

 

DFJW: Suche nach 100 ehrenamtlichen jungen Menschen in Deutschland und Frankreich (Alter: 18-30) für 2021-2022

Das DFJW sucht für 2021-2022 wieder 100 ehrenamtliche junge Menschen in Deutschland und Frankreich (Alter: 18-30), die unsere Institution lokal vertreten, die DFJW-Programme bekannter machen und die deutsch-französische Freundschaft aufleben lassen. Das nächste Jahr der Juniorbotschafter*innen wird im Zeichen von Demokratie und Europa stehen.

Die Bewerbungsfrist wurde bis zum  31. Juli 2021 verlängert.

Weitere Auskünfte zum Netzwerk, den Bewerbungsbedingungen und den Link zum Bewerbungsformular finden Sie hier:

https://www.dfjw.org/juniorbotschafter-innen-fur-2021-2022

 

 

Einladung "Das deutsch- französische Tandem und die Zukunft Europas"

Auch heute gilt mit Blick auf die Konferenz zur Zukunft Europas: Ein starkes deutsch-französisches Bündnis ist essenziell, um die Europäische Union voranzubringen. Doch wie ist es aktuell um das Tandem bestellt? Welche Schritte sind seit der Unterzeichnung des Aachener Vertrages 2019 erfolgt? Haben die COVID-19-Pandemie und die damit einhergehenden Grenzschließungen die Beziehung beider Länder nachhaltig ausgebremst? Welche Erwartungen und Forderungen haben die Menschen dies- und jenseits des Rheins? Kann es dem Tandem gelingen, neuen Schwung zu holen und dabei zugleich auch andere europäische Mitgliedstaaten anzuschieben? Welche deutsch-französischen Impulse braucht die Zukunft der EU? Darüber möchten wir mit Ihnen reden!

Wir laden Sie am 8. Juli, 19:00-20:30 Uhr, herzlich ein zu unserem simultan übersetzten deutsch-französischen Online-Bürgerdialog „Mit neuem Schwung voran? Das deutsch-französische Tandem und die Zukunft Europas“. Bringen Sie Ihre Anliegen und Fragen live ein und treten Sie auf Deutsch oder Französisch in den virtuellen Dialog mit.

Der Online-Bürgerdialog wird von der überparteilichen Europa-Union Deutschland e.V. und ihren Landesverbänden in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Union des Fédéralistes Européens (UEF) France und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) veranstaltet und ist Teil der Reihe „Europa – Wir müssen reden!“. Die Veranstaltung wird gefördert durch das Auswärtige Amt und unterstützt vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Wir freuen uns, Sie bei unserem Online-Bürgerdialog begrüßen zu dürfen!

JETZT HIER ANMELDEN

 

DFJW Projektausschreibung „Demokratie: Jetzt! Junge Stimmen für die Zukunft"

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb haben die Projektausschreibung „Demokratie: Jetzt! Junge Stimmen für die Zukunft“ veröffentlicht. Vor dem Hintergrund einer wachsenden gesellschaftlichen Polarisierung, Verschwörungstheorien, Fake News sowie Zukunfts- und Klimakrise möchten das DFJW und die bpb Demokratie, Teilhabe und Engagement von und für Jugendliche verstärken und angesichts der anstehenden Wahlen in Deutschland 2021 und Frankreich 2022 einen weiteren konkreten Beitrag zur grenzübergreifenden politischen Bildung leisten. Die Projektausschreibung stellt den Startschuss für die Kooperation dar, die bis Ende 2023 vereinbart wurde. Ziel der Zusammenarbeit ist es, das Thema politische Bildung in den deutsch-französischen und trilateralen Programmen und Projekten zu vertiefen und neue, innovative Programmformate zu erarbeiten.

Mit bis zu 20.000 Euro können nun Vereine, Organisationen, Bildungseinrichtungen und Schulen in der Umsetzung deutsch-französischer und trilateraler Projekte zu Demokratie, Menschenrechte, Wahlen und Klimawandel für junge Menschen zwischen 14 und 30 Jahren unterstützt werden. Förderanträge können ab sofort über das Online-Antragsformular gestellt werden

 

Weitere Informationen finden Sie hier

Weiter lesen

Aktuelles

Das Centre Régional Information Jeunesse (CRIJ) Centre-Val de Loire und das DFJW rufen zur Teilnahme am Projekt Think Green Create Green auf

Das  Centre Régional Information Jeunesse (CRIJ) Centre-Val de Loire, unterstützt von Europe Direct, haben gemeinsam mit dem Deutsch-französischen Jugendwerk das Projekt Think Green Create Green entwickelt. Dabei ist das Ziel, Jugendliche dazu zu motivieren, ökologisch und nachhaltig zu handeln.

Dafür haben sie eine TikTok-Challange ins Leben gerufen. Hierbei soll umweltbewusstes Verhalten unter dem Motto "sag mir, dass du umweltfreundlich bist, ohne es mir zu sagen" durch verschiedene kreative Ideen in einem Video dargestellt werden.

Beispiele findet ihr bereits unter #thinkgreenchallenge , à partir du 24 mai.

Das Projekt richtet sich an 13 bis 30jährige, die in Deutschland oer Frankreich leben und findet vom 24. Mai bis zum 4. Juli 2021 statt. zuletzt werden 6 Gewinner (3 aus der Region Centre-Val de Loire und 3 Deutsche) festgelegt.

Weitere Informationen findet ihr hier.

Univeristät Aix-Marseille bietet deutsch-französische Sommerschule für Gymnasiasten und Studenten an

Sprache, Kultur, Geschichte, Medien und Kommunikation

Nach einem entsprechend der aktuellen Situation komplizierten Schuljahr, sind die Ferien gut verdient. Denkt aber auch an eure zukünfitgen Projekte, möglicherweise ein Schulaufenthalt in Deutschland, das Abibac, ein Studium an einer deutschen Universität, ein Erasmus-Semester...

Wollt ihr darauf gut vorbereitet sein, so nehmt an einer 10tägigen Weiterbildung, geleitet von Tutoren mit viel Erfahrung und Motivation in Aix-en-Provence teil.
Übt euch vom 16. bis 27. August in Gruppenarbeit, euren interkulturellen sowie sprachlichen Kenntnissen, autonomer Arbeit usw.

Am Ende des Praktikums erhaltet ihr ebenfalls ein entsprechendes Zertifikat.

Voraussetzungen: Teilnahme gratis, Unterkunft auf eigene Kosten

Angeboten von:

Aix-Marseille Université
UFR ALLSH
Campus Schuman – 29 avenue Robert Schuman
13621 Aix-en-Provence

Finden Sie weitere Informationen hier.

FIEF und forum franco-allemand de jeunes artistes in Bayreuth bieten Praktika für junge Künstler an

Das FIEF (Foyer International d'Études Françaises) bietet mit dem forum franco-allemand des jeunes artistes in Bayreuth im Juni sowie im August Praktika für junge Künstler (18 - 30 Jahre) an. Angebotene Programme sind "Clown & Mime Corporel", "La Marionnette à fils et son ombre", "Théâtre impro" und "Les techniques de la Commedia dell'arte". Die Gesamtkosten betragen 380 € .

Weitere Informationen finden Sie hier.

Klicken Sie hier für das Anmeldeformular.

Hommage an Sophie Scholl von Jean-Claude Mourlevat

Wir vom Institut français in Deutschland wollen Sophie Scholl mit einer Hommage zum 100ten Geburtstag ehren.

Wir haben Jean-Claude Mourlevat, der gerade den renommierten Jugendliteraturpreis Astrid Lindgren Memorial Award erhalten hat, darum gebeten, eine Video für uns zu drehen. Der französische Schriftsteller hat für den Verlag Actes Sud das Buch Sophie Scholl, non à la lâcheté, das auf Deutsch bei Anaconda Verlag unter dem Titel „Sophie Scholl, Nein zur Feigheit" 2014 erschienen ist, verfasst. In einem 6-minütigen Video erklärt Jean-Claude Mourlevat (auf Deutsch) wie er sich als Jugendlicher in diese Heldin verliebt hat und warum sie ihn immer noch beeindruckt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich den Film anschauen würden.

Hier der Link zum Video auf dem YouTube Kanal des Institut français Deutschland:

Am 9. Mai 2021 wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden: Eine Hommage von Jean-Claude Mourlevat - YouTube

und hier der Link zu unserem Facebook Post dazu: https://www.facebook.com/IFRAIfFrankfurt/

 

Bewerbung für deutsch-französischen Workshop "Theater & Emerging Performance"

Die Bewerbungsphase für unseren deutsch-französischen Workshop "Theater & Emerging Performance" ist eröffnet!

In den letzten Jahren hat sich ein neuer Trend in der zeitgenössischen bildenden Kunst entwickelt: die Performance-Kunst. Aus der Perspektive des Theaters zielt der Workshop darauf ab, sich der Performance-Kunst zu nähern und in realen Situationen zu üben. Die Teilnehmer werden von den Schauspielern Sandrine Nogueira (F) und Heiko Michels (D) begleitet.

Der Workshop richtet sich an Schauspieler, Theaterstudenten, Regisseure und Künstler aus allen Bereichen, zwischen 18 und 30 Jahren, die eine professionelle und interkulturelle Erfahrung machen wollen.

Die logistische und pädagogische Betreuung erfolgt durch das Team des Deutsch-Französischen Forums junger Künstler, das seit mehr als 30 Jahren interkulturelle Trainings u.a. in den Bereichen der darstellenden und bildenden Kunst anbietet.

Wo: Berlin, Kreuzberg - die Teilnehmer werden in einem Hotel untergebracht.
Wann: 21.08.07-14.08.21 - 6 volle Tage Workshop.
Teilnahmegebühr: 280€ - beinhaltet Workshopteilnahme, Unterkunft und Vollverpflegung. Die Reisekosten können dank der Unterstützung des OFAJ bis zu 100% erstattet werden.

Informationen und Bewerbung hier.

Facebook-Veranstaltung hier.

 

dt.-frz. Theaterworkshop „die Kraft der Intuition"

Angesprochen sind Schauspieler.innen, Schauspielstudierende, Regisseure.innen sowie Dramaturgen.innen, die Lust auf eine intensive professionelle sowie interkulturelle Workshop-Erfahrung haben. Der Schwerpunkt liegt auf die Meisner-Technik und die Methode der "écriture de plateau", die den Schauspielerinnen erlauben, die eigene Intuition und Beziehung zu den anderen zu erforschen und trainieren sowie ihre Kreativität und Inspiration mit der des Regisseurs zu kombinieren. Angeleitet werden die Teilnehmende von den erfahrenen Schauspieler.innen Ina Maria Jaich (Deutschland) und Marceau Deschamps-Ségura (Frankreich).
Der Workshop wird organisatorisch und pädagogisch durch das Team des deutsch-französischen forum junger kunst betreut, das seit mehr als 30 Jahren interkulturelle Fortbildungen u.a. im Bereich der Darstellenden Kunst anbietet.
Wo: Berlin, Kreuzberg – Die Teilnehmende werden im Hostel untergebracht.
Wann: 07.-17.07.21 – 9 volle Workshopstage.
Teilnahmegebühr: 320€ - inkl. Kursgebühr, Übernachtung, Verpflegung.
Fahrtkosten können bis zu 100% dank der Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks erstattet werden.
Informationen & Bewerbung hier.

 

Engagieren Sie sich für Europa und lassen Sie uns gemeinsam junge Menschen in ihrem Engagement und ihren Überlegungen zu Europa begleiten!

Engagieren Sie sich für Europa und lassen Sie uns gemeinsam junge Menschen in ihrem Engagement und ihren Überlegungen zu Europa begleiten!

Europa stellt eine außergewöhnliche Chance für die Gestaltung der persönlichen, beruflichen und gemeinsamen Zukunft junger Menschen dar. Gleichzeitig sind die Herausforderungen auf globaler Ebene, zusätzlich zu den Krisen, die Europa durchlebt (Brexit, Covid-19-Krise), wichtige Themen, denen sich junge Europäerinnen und Europäer in ihrem täglichen Leben stellen müssen und werden.

Wir möchten junge Menschen in ihren Hoffnungen und in ihrer Begeisterung für Europa unterstützen.

Deshalb veröffentlicht das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft die Ausschreibung „Europa, jetzt erst recht!", um bilaterale und trilaterale Jugendbegegnungen über europäische Themen und Projekte zu fördern. Die Jugendbegegnungen können online, physisch oder in einem Mischformat stattfinden und mit bis zu 15.000 Euro pro Projekt unterstützt werden.

Wir freuen uns, die Projektausschreibung an Sie zu senden und laden Sie ein, Ihre Begeisterung und Lust für Europa zu teilen und zu verbreiten, um den Enthusiasmus unter jungen Menschen zu wecken und Gedankenaustausch anzustoßen!

Sie können hier: https://www.cfaprovence.com/wp-content/uploads/2020/07/Ausschreibung_Europa.pdf die Projektausschreibung finden.