Aktuelles

Aktuelles

Bewerbungaufruf "Re-boot Europe! Conference by young citizens on the future of Europe"

Im Rahmen des 20. Jährigen Jubiläums unserer Südosteuropa Initiative organisieren wir, das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW), das Regional Youth Cooperation Office (RYCO), die crossborder factory,  Youth Initiative of Human Rights (YIHR) Serbia, Peuple et Culture, Une Terre Culturelle, Pangera e.V. und Pulse of Europe Toulouse vom 16. bis 21.07.2020 die online Konferenz "Re-boot Europe! Conference by young citizens on the future of Europe". Die Ergebnisse dieser Veranstaltung werden passend zu Beginn zur deutschen Ratspräsidentschaft der EU vorgelegt werden.

Angesprochen werden Jugendliche zwischen 17 und 25 Jahre aus Albanien, Deutschland, Frankreich, Kosovo, Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien, die sich für Europa und seine Nachbarn enagieren wollen und zu Diskussionen in den 8 festgelegten Themenfeldern (Migration, Solidarität, Klimawandel, Europas Zukunft, offene Gesellschaft, Digitalisierung, interkulturelles Lernen und Geschichts- und Errinerungsarbeit) beitragen wollen.

Mehr Information und das Bewerbungsformular finden Sie/ findet Ihr auf www.reboot-europe.online

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2020

Ausschreibung für die Teilnahme an deutsch-französischem Jugendforum: "Jugend bewegt! Zukunftsperspektiven für das Europa von morgen"!

Vom 06.09 bis zum 10.09.2020 organisiert das Deutsch-Französische Jugendwerk ein Forum für junge Menschen aus Deutschland und Frankreich, um sich mit der Zukunft Europas und den aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union zu beschäftigen. Das Jugendforum findet in der Europäischen Akademie Otzenhausen im Saarland statt.

In verschiedenen Workshops werdet ihr Euch mit Fragestelleungen rund um die Zukunft Europas auseinandersetzen. Mit Unterstützung  von erfahrenen Medienpädagogen*innen und Journalist*innen erarbeitet ihr gemeinsamen Medienbeiträge (Podcast, Blog, Video...), die später gezeigt und verbreitet werden.

Zeitgliehc tagen die deutschen Europaminister*innen der Länder gemeinsam mit den Europabeauftragten der französischen Regionen im Rahmen der Europaministerkonferenz im Saarland. Ihr werdet, die Möglichkeit haben, Eure Ideen und Forderungen vorzustellen und mit den politischen Entscheidungsträgern*innen darüber zu diskutieren. Eure Perspektiven und Eure Forderungen an die Politik sind dabei entscheidend!

Weitere Informationen und die Anmeldung erfolgt bis zum 15. August über diesen Link: www.dfjw.org/zukunfteuropa

 

 

Projektaufruf "Job in der Partnerstadt"

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) unterstützt junge Menschen bis 30 Jahre bei Ihren ersten Schritten in der Arbeitswelt. Mit unserem Programm Job in der Partnerstadt bieten wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, spannende Einblicke in den französischen Arbeitsalltag in der Partnerstadt zu erhalten. Sie können so Fähigkeiten erwerben, auf die sie im späteren Beruflsleben zurückgreifen können.

In der aktuellen Situation haben Gesundheit und Sicherheit selbstverständlich oberste Priorität. Vorausschauendes Planen ist unter den aktuellen Gegebenheiten nur eingeschränkt möglich. Um jungen Menschen in diesem Jahr eine berufliche Mobilität zu ermöglichen, ist ein besonderes Mass an Flexibilität erforderlich.

Hierfür haben wir die Teilnahmebedingungen und die Fördermodalitäten des Programms Job in der Partnerstadt für das Jahr 2020 angepasst:

-Zielgruppe: Junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahren

-Die Mindestaufhenthaltsdauer wird auf 2 Wochen verkürzt.

-Die Fahrkosten werden auch bei verkürzten Aufenthalten im gewohnten Umfang mit bis 0,24 Euro pro Kilometer der einfachen Wegstrecke zwischen Wohnort und Einsatzstelle gewehrt.

-Die Aufenthaltskosten werden auch bei verkürzten Aufenthalten im gewohnten Umfang mit bis zu 300 Euro bei kostenpflichtiger Unterkunft und mit bis zu 150 Euro bei kostenloser Unterkunft gewehrt.

-Die Bewerbungfrist wird auf 2 Wochen vor Beginn des Ferienjobs / Praktikums verkürzt.

 

Projektaufruf "Digital ganz nah"

Ziel dieses Projektaufrufs ist es, neue digitale Formate für deutsch-französische und trilaterale Jugendbegegnungen zu initiieren, in Übereinstimmung mit den strategischen Orientierungen des DFJW.

Das Antragsformular kann unter dem folgenden Link heruntergeladen werden:

www.ofaj.org/media/formular-digital-ganz-nah-beschreibbar.pdf

Um Ihnen die Projektumsetzung zu erleichtern, finden Sie auf der DFJW-Website eine Liste mit digitalen Tools: www.dfjw.org/digitale-werkzeuge.

Das DFJW hofft sehr, dass dieser Projektaufruf Ihr Interesse weckt und neue Projektideen hervorbringt.

Kontakt:

Tel | E-mail

+33 (0)4 42 21 29 12 info@cfaprovence.com

Adresse

19, rue du Cancel 13100 Aix-en-Provence

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 10:00-12:00 Uhr | 14:30-17:30 Uhr