Das Freitagsatelier - selbstgemachtes Duschgel

Freitagsatelier - selbstgemachte Geldusche 

Für Kosmetik kann sich so manch einer begeistern. Die zahlreichen Sorten von Lotion, Duschgel und Creme,
die schönen Düfte und die Wohlfühl-Wirkung für den Körper. Da macht das Einkaufen von Pflegeprodukten viel Spaß.
Doch oft weiß man gar nicht so genau, was sich in den Produkten versteckt. In Kosmetik finden wir neben hochwertigen
Ölen und vielversprechenden Essenzen oft auch Silikone, Plastikteile und umweltunfreundliche Zutaten aus Palmöl oder Soja.
Sowas möchte man nicht auf der Haut haben!
Dabei gibt es so viele natürliche Stoffe, die viel eher Platz in Kosmetik finden sollten.
Wenn du also lieber wissen möchtest, woraus deine alltägliche Kosmetik besteht, dann stelle sie doch einfach selbst her.
Das tolle ist, dass du dafür sicher schon einige Zutaten Zuhause haben wirst und selbst Gerüche Öle einbinden kannst, die dir am besten gefallen.
Ganz schnell und einfach hast du deine eigenen Pflegeprodukte angefertigt, die du mit gutem Gewissen und gleich viel meh
r Freude nutzen wirst.

Hier stellen wir dir nun also vor, wie du deine tägliche Dusche mit selbstgemachtem Duschgel verbessern kannst.

Dazu benötigst du für zwei mittelgroße Flaschen:

  • ca. 100 g Kernseife
  • 4 Teebeutel
  • ca. 4 El Olivenöl (auch durch andere Sorten wie Mandel-, oder Jojobaöl ersetzbar)
  • optional eine paar Tropfen ätherische Öle
  • ca. 1 Tl Speisestärke
  • Topf, Rührbesen und Reibe
  • Glasbehältnisse zum Abfüllen

Und so machst du dein eigenes Duschgel:

  1. Zuerst raspelst du die Naturseife mit einer Küchenraspel klein. Hast du diese nicht zu Hause,
    kannst du sie auch mit einem Messer in sehr kleine Stücke schneiden.

2. Nun bringst du etwa 800 ml Wasser in einem Topf zum Kochen und lasse die Teebeutel darin Ziehen.
Je nachdem, welche Teesorte ihr nutzt, wird sich auch euer Duschgel färben. 

3. Hat der Tee für ca. 5 Minuten gezogen, so presse die Teebeutel aus und nimm sie aus dem Topf.
Nun füge die Seifenraspel hinzu und bringe den Tee nochmal zum Kochen. Rühre solange mit dem Schneebesen,
bis sich die Seife ganz aufgelöst hat. 

4. Dann gib auch das Olivenöl sowie optional die ätherischen Öle hinzu und rühre kräftig,
damit die Öle nicht an der Oberfläche der Flüssigkeit bleiben.

5. Jetzt fehlt nur noch die Speisestärke. Rühre diese zuerst separat in einer anderen Schüssel mit etwas kaltem
   Wasser an bis die Lösung klümpchenfrei ist. Gebe sie dann zu dem Duschgel.

6. Nimm das Gemisch von der Hitze, rühre noch eine Minute weiter und fülle das Gel in die Behältnisse.
Wundere dich nicht, dass es noch sehr flüssig ist. Lass es unbedingt abkühlen,dann hat sich auch die
Konsistenz geändert und es ist bereit, ausprobiert zu werden.