Atelier du vendredi

Das Freitagsatelier - Seife selbst machen

Wusstet ihr eigentlich wie leicht es ist, feste Seife selbst herzustellen? Ihr benötigt nur wenig Materialien, von denen ihr den Großteil sicher schon Zuhause habt. Die Herstellung nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und Form, Farbe und Geruch könnt ihr ganz allein aussuchen. Wo Hände waschen gerade jetzt so wichtig ist, macht es gleich viel mehr Spaß, wenn man seine selbstgemachte Seife benutzen kann. Und vielleicht würde sich darüber ja auch der ein oder Andere zu Weihnachten freuen.

Für eure Knetseife benötigt ihr:

  • 2 EL Duschgel oder Flüssigseife
  • 2 EL Speiseöl
  • 4 EL Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe
  • evtl. Lebensmittelglitzer
  • Nudelholz
  • Plätzchenausstecher
  • Backpapier

Und so macht ihr eure Seife:

  1. Verrührt die Stärke, das Salz, Öl und und das Duschgel miteinander bis eine homogene Masse entsteht.
    Fügt vorsichtig die Lebensmittelfarbe eurer Wahl hinzu, wenn ihr einen anderen Farbton als den eures Duschgels wünscht.
    Die Konsistenz der Masse sollte der von Knete ähneln. Formt die Seife also mit euren Händen. Ist sie zu klebrig, gebt mehr Stärke hinzu.
    Ist die Masse zu brüchig, fügt vorsichtig etwas Duschgel oder Seife hinzu.

 2. Nun bestäubt ihr eure Arbeitsfläche mit etwas Speisestärke. Die Masse, die ihr zu einer Kugel geformt habt, könnt ihr mit einem Nudelholz ausrollen.
Passt auf, dass die Masse nicht zu dünn wird, da später sonst die Seifenstücke Gefahr laufen, schnell zu zerbrechen. 

3. Mit den Plätzchenformen könnt ihr nun die Seifenstücke ausstechen.

4. Lasst die Seifenteile auf Backpapier trocknen. Wartet dafür mindestens einen Tag.
Wenn ihr wollt, könnt ihr sie danach auch mit Lebensmittelglitzer bestäuben.

 

Viel Spaß mit eurer ganz allein hergestellten Seife !