Donnerstag, den 14. Oktober um 18:00 Uhr I Kino / Debatte

Kinder unter Deck

von Bettina Henkel, 2018, 90 Minuten

In Anwesenheit des Regisseurs

Kinder unter Deck ist die persönliche Geschichte von drei Generationen einer Familie: der Großmutter, des Vaters und der Tochter - Ärztin, Psychoanalytikerin und Filmemacherin.

Im Mittelpunkt steht die transgenerationale Weitergabe traumatischer Erfahrungen, die auf einer Reise zu den Wurzeln der Familie in Lettland nachgezeichnet werden. Der Vater und die Tochter schildern die Schicksale ihrer Familienmitglieder, suchen nach "Antworten" auf schmerzhafte Fragen und der "Wahrheit" einer verdrängten Geschichte.
Keiner wusste im Voraus, wie schmerzhaft es sein würde.

Bettina Henkels Dokumentarfilm ist ein Roadmovie der Selbstbeobachtung über tiefe Wunden, die durch die historischen Umwälzungen in Nordosteuropa entstanden sind. Eine universelle Geschichte über das Erbe der psychologischen Narben, die durch Krieg und verdrängtes Leid entstanden sind.

Eintritt frei
Informationen und Reservierung erforderlich unter 04 42 21 29 12 oder unter info@cfaprovence.com

Organisiert von den OEAD- und DAAD-Lesern des Fachbereichs Germanistik der Universität Aix-Marseille, des Fachbereichs Kultur und Gesellschaft der Universität Aix-Marseille in Zusammenarbeit mit dem Centre Franco-Allemand de Provence und dem Goethe-Institut Lille