ABGESAGT-ONLINE (voraussichtlich) 18. November 2020 16.00 I Lesung und deutsch-französischer Theaterworkshop für Kinder: "Die Flaschenpost"

ABGESAGT-18. November 2020 16.00 I Lesung und deutsch-französischer Theaterworkshop: "Die Flaschenpost"  

Aufgrund der derzeitigen Einschränkungen, die das öffentliche Leben und das Treffen von Privatpersonen betreffen, kann der Workshop nicht stattfinden. Daher muss das Centre Franco-Allemand de Provence die Veranstaltung bedauerlicherweise absagen.

Anlässlich des 30. Jahrestages der Wiedervereinigung

Die Flaschenpost
(aus Klaus Kordons Geschichte)

Mathias wirft eine Flasche in den Fluss, der durch Berlin fließt. Lika, die auf der anderen Seite der Mauer lebt, findet sie und antwortet ihm.... Sie schreiben einander regelmäßig und erzählen sich gegenseitig von ihrem Alltag in einer geteilten Stadt. Manchmal machen sie dasselbe an einem Tag, doch irgendwie ist es nie wirklich dasselbe...

Mithilfe dieser Geschichte von Klaus Kordon wird sich Raffaela mit den Workshop-Teilnehmern fragen, wie sich die Begegnung der beiden Kinder nach dem Fall abträgt. Was bedeutet "Wiedervereinigung" für diese junge Freundschaft? Was werden sie endlich gemeinsam tun können? Ein Eis essen, spazieren gehen, Freunde treffen? Sich gegenseitig kneifen, lachen, streiten, gemeinsam ins Kino gehen? Es liegt an den Kindern, mit unserer Schauspielerin herauszufinden, was Mathias und Lika sich gegenseitig sagen können.
Anschließend wird sie einen Theater-Workshop zu den Themen der Geschichte leiten: Trennung, Wiedervereinigung, erste Begegnung.

Raffaela Pflüger ist eine deutsche Schauspielerin und Regisseurin. Sie ist die Leiterin der Theaterakademie und unterrichtet seit 2012 Theater für Kinder und Erwachsene.

Die Kinder benötigen keine Vorkenntnisse der deutschen Sprache. Der Workshop ermöglicht es ihnen, auf spielerische Art und Weise ein paar deutsche Worte zu erlernen.

Organisiert vom Centre Franco-Allemand de Provence in Zusammenarbeit mit The Theatre Academy, der Bibliothèque Méjanes und mit Unterstützung von dem Deutsch-Französischen Jugendwerk.