12. September 2020 14.00 - 20.00 I Begegnungen: "Retracer les fractures au travers de l'écoute, du mouvement, de la restitution et de la réparation"

Ein Programm aus Begegnungen, Lesungen, Zuhören, Performances und Interventionen zu, durch und rund um die Themen Restitution und Wiedergutmachung durch Kunst. Durch die Verbindung von Klang und Poesie, Bewegung und Spekulation, Denken und Debatte durchkreuzt sie die geopolitischen Gräben, die es heute zu hinterfragen gilt. Gastkünstler, Denker, Dichter, Tänzer und Akademiker werden ihre Spuren durch und außerhalb von Marseille hinterlassen, online und offline. Sie werden uns dazu anregen, darüber nachzudenken, wie wir Wissen produzieren, sowie seine Bewegungen und (un)möglichen Reparationen verdeutlichen.

In Auftrag gegeben von : Alya Sebti, Jonas Tinus, Nikola Hartl

Mit Unterstützung der ifa-Galerie in Berlin

Der Eintritt ist frei.

Informationen: Manifesta 13

Organisiert von Manifesta 13