10. März um 18.30: Lesung: Ingo Schulze: "Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst"

10. März um 18.30: Lesung: Ingo Schulze: "Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst"

 

Peter Holtz, der Held unseres Romans, wurde in der DDR geboren. Er wurde verwaist und in einem Heim aufgezogen. Naiv und weitsichtig kämpft er für eine bessere Welt - und ist oft überrascht, weil er regelmäßig missverstanden wird. Sein glückliches Leben beginnt im Jahr 1974, als er zwölf Jahre alt ist und beschließt, dass Geld abgeschafft werden muss, um die Versprechen des Sozialismus zu verwirklichen.
Im Laufe der Jahre gründet er eine Rockband, lässt sich taufen und versucht, den Kommunismus und das Christentum unter einen Hut zu bringen. Er wird sogar von der Stasi angeworben, allerdings ohne Erfolg. Nach dem Fall der Berliner Mauer ergibt es sich fast von selbst, dass er mit Immobilien zum Millionär wird... Wie konnte das alles passieren? An welchem Punkt sind seine Ideale aus den Fugen geraten? Und vor allem: Wie hat er es geschafft, so viel Geld mit Anstand und Würde loszuwerden?

Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren und lebt in Berlin. Nach dem Studium der klassischen Philologie und Germanistik an der Universität Jena arbeitete er als Dramatiker und Journalist. Nach einem Aufenthalt in St. Petersburg schrieb er 1993 seine erste Sammlung von Kurzgeschichten, 33 Momente des Glücks.
Seitdem hat er 13 Bücher geschrieben - Romane, Essays und Sammlungen von Kurzgeschichten - die in 30 Sprachen übersetzt wurden. Er erhielt zahlreiche Literaturpreise, darunter den Leipziger Salonpreis, den Berthold-Brecht-Preis der Stadt Augsburg, den Premio Grinzane Cavour und den Samuel-Bogumil-Linde-Preis.
Ingo Schulze ist seit 2006 Mitglied der Akademie der Künste Berlin und war bis 2015 deren Leiter der Abteilung Literatur. Sein neuester Roman "Peter Holtz - Selbstporträt eines glücklichen Lebens" wurde von der Kritik hochgelobt und war in Deutschland ein großer Erfolg.

Eintritt frei

Informationen und Buchungen erforderlich: Centre Franco-Allemand de Provence unter 04 42 21 29 12 oder unter info@cfaprovence.com.

ONLINE

Der Link wird Ihnen nach Ihrer Anmeldung mitgeteilt.

Oragnisiert vom Centre Franco-Allemand de Provence in Zusammenarbeit mit dem Bibliothèques Les Méjanes Allumettes